Latest News

the latest news from our team

Automatische Hintergrundaktualisierung bei WordPress deaktivieren

Automatische Hintergrundaktualisierung bei WordPress deaktivieren

Seit der Version WordPress 3.7 ist WordPress in der Lage, Sicherheitsupdates  und auch Core Updates automatisch im Hintergrund vorzunehmen, sofern die serverseitigen Voraussetzungen gegeben sind. Wer beim automatischen Update die FTP-Daten eingeben muss, wird vorerst nicht von der Funktion Gebrauch machen können.

Was wird standardmäßig automatisch aktualisiert?

Grundsätzlich geht es um die sogenannten Minor-Releases. Darunter fallen quasi alle veröffentlichten WordPress-Versionen mit einer Zahl nach dem zweiten Punkt in der Versionsnummer, zum Beispiel 4.1.2, 4.1.3 oder 5.0.3 usw. Diese kleinen Updates betreffen:

  • WordPress-Wartung
  • WordPress-Sicherheit
  • WordPress-Sprachdateien

Automatische Updates konfigurieren

Die automatischen Updates sind über Konstanten in der Datei wp-config.php konfigurierbar.

Folgende Konfigurationsmöglichkeiten gibt es:

Automatisches Update deaktivieren:

oder

Automatische Core-Updates aktivieren:

Man kann aber auch nur WordPress selbst so einstellen, dass es nicht aktualisiert wird oder nur kleinere Sicherheitsupdates. Einfach den folgenden Code auch in die functions.php Datei hinzufügen. In dem man den Wert „true“ setzt, werden alle WordPress aktualisierungen eingespielt. Mit dem Wert „false“ wird das alles abgestellt und mit „minor“ werden nur kleine Updates auch Sicherheitsupdates eingespielt und grössere WordPress Versionssprünge dann aber doch nicht.

Standardmäßig sind nur automatische Sicherheitsupdates aktiviert. Um auch Core Updates zur nächsten WordPress-Version zu automatisieren, ist also folgende Zeile in der wp-config.php notwendig:

Automatische Plugin- oder Theme Updates aktivieren

Auch automatische Plugin- oder Theme-Updates sind nicht standardmäßig aktiviert. Für automatische Theme- oder Plugin-Updates ist folgender Eintrag in der wp-config.php notwendig:

Diese Einstellungen lassen sich auch über das Plugin Update Control vornehmen. Das Plugin Update Control fügt bei Einstellungen => Allgemein Optionen für das automatische Update hinzu.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.